Stadtentwicklung, Wohnen und Leben

Stadtentwicklung muss in erster Linie vom Gemeinwohl, dem Wohl aller EinwohnerInnen bestimmt sein – die Prinzipien einer nachhaltigen, zukunftsträchtigen Lebens- und Stadtentwicklung verfolgend.

Darum streben wir an:

  • Die ökologischen, wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen Erwartungen, Bedürfnisse und sachlichen Notwendigkeiten der Menschen der Stadt in Einklang bringen.
  • Die Lebensqualität erhalten und verbessern.
  • Bezahlbaren Wohnraum erhalten und neu schaffen: Die Umwidmung von Wohnraum zu Ferienwohnungen oder Zweitwohnungen durch Teilabschöpfung der Gewinne erschweren.

Die GWG als Bauträger für gemeinnützigen, kosten- und energetisch optimierten Wohnungsbau.

  • Frei werdende Bahnflächen in der Regie der Stadt nutzen: nachhaltige Bebauung durch die GWG.
  • Das kulturelle Erbe bewahren:
  • Den städtebaulichen und landschaftlichen Charakter Lindaus erhalten bzw. behutsam erneuern.
  • Die Agenda/Agenda-21-Gedanken und -Grundsätze in die Praxis umsetzen.
  • Die direkt-demokratische Mitwirkung der Bevölkerung bei der Stadtentwicklung ausbauen.
  • Das öffentliche Leben entschleunigen:
    Den Kfz-Individualverkehr reduzieren.
    Den Fußgänger- und Radverkehr fördern.
    Den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) ausbauen und attraktiver gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.