Ein Sieg der Demokratie!

Die Lindauerinnen und Lindauer haben sich nicht ins Bockshorn jagen lassen. Das Ergebnis (2/3 Zustimmung zum Bürgerbegehren!), zeigt, dass der großen Mehrheit im Stadtrat für ein Parkhaus eine geringe Akzeptanz in der Bevölkerung entgegenstand. Der Versuch des Stadtrats, einen Beschluß allein dadurch zu begründen, dass nun mal eine Stadtratsmehrheit gefunden >> Weiterlesen

Bunte Liste goes Video! Unser Youtube-Kanal startet.

Die Bunte Liste ist seit Anfang der 80er-Jahre politisch in Lindau aktiv und hat derzeit 5 Sitze im Lindauer Stadtrat, ist also die stärkste Fraktion. Die Bunte Liste versteht sich als politisches Angebot an alle Lindauer und Lindauerinnen, sich zu engagieren und zu handeln anstatt zu jammern. Auf unserem Videokanal >> Weiterlesen

Am “JA”hrmarktssonntag zur “JA”bstimmung!

Zwei Verkehrsplaner der Stadt kamen unabhängig von einander zum gleichen Ergebnis: Der überbordende Autoverkehr in Lindau kann ohne den Bau eines Parkhauses am Karl-Bever-Platz bewältigt werden! Die Gartenschau 2021 wird attraktiv erschlossen durch Bahn, Schiff, Bus, Fussgänger, Fahrradverkehr, Parkierungsangebote mit Shuttleverkehr. Über 4000 JA-Stimmen am JAhrmarktssonntag werden das überdimensionierte Parkhaus >> Weiterlesen

Auf zum Bürgerbegehren gegen Parkhaus&Hotel am Karl-Bever-Platz!

Liebe Aktive beim Widerstand gegen Parkhaus & Hotel am Karl-Bever-Platz, am letzten Sonntag sind ca. 25 Mitstreiter und Mitstreiterinnen im Köchlin zusammengekommen und haben das weitere Vorgehen besprochen.  Es steht noch einiges an Arbeit an und deshalb wenden wir uns an euch! Die 15.500 Flyer sind gedruckt und müssen jetzt >> Weiterlesen

Eine “Unheilige Allianz” von JU und BU im Stadtrat, um die Steuerzahler zu hintergehen!

Pressemitteilung der Bunten Liste Lindau zur Stadtratssitzung vom 25.09.2019 Während der Stadtratssitzung kam es zu einem heftigen Schlagabtausch von Splittergruppen der CSU mit der Verwaltung. Die Junge- und die Bürger-Union forderten die Frauen und Männer der Verwaltung zur Verletzung der Fördergrundlagen am Platz beim Inselhallen-Parkhaus auf. Dies ist erstaunlich, da >> Weiterlesen

Weniger ist mehr

Dorothea Lemmens: Lindau meldet jährlich steigende Besucherzahlen. Die ganze Stadt erstickt am zunehmenden Autoverkehr. Viele Städte haben deshalb eine Verkehrswende eingeleitet: Parkplätze abbauen und die alternative Mobilität stärken. Weniger Lärm, bessere Luft, Straßen mit Raum für Fußgänger, Plätze für Menschen und nicht vorrangig für Autos führen zu mehr Lebensqualität für alle. >> Weiterlesen

Los geht’s! Das Bürgerbegehren zum Karl-Bever-Platz startet!

„Sind Sie dafür, den Karl-Bever-Platz von neuen mehrgeschossigen Baukörpern freizuhalten?“ So ist der Wortlaut der Fragestellung. Zum Start des Bürgerbegehrens schreiben die drei Initiatoren: Die Unterschriftenlisten sind nun fertiggestellt. Diese Listen sind in folgenden Geschäften ausgelegt: Farben Kaiser, Rickenbacherstr. 27; Geschäftsstelle des Bund Naturschutz am Lotzbeckweg 1 Sie können auch als PDF >> Weiterlesen

Lindau schließt sich einstimmig ICAN-Städteappell gegen Atomwaffen an!

Der Lindauer Stadtrat hat in seiner Stadtratsitzung am 16.07.2019 unserem Antrag positiv und einstimmig zugestimmt! Das ist ein guter Tag für Lindau – und es zeigt, wie die Lindauer*innen im Stadtrat zusammenwirken können, um auch auf kommunaler Ebene Zeichen zu globalen Themen zu setzen. Der Stadtrat hat beschlossen, dass sich >> Weiterlesen

Das Bunte Team stellt sich vor! Am 21.7. Picknick auf dem Hoyberberg!

Daniel Obermayr: Das Spektrum unserer Bunter Kandidatinnen und Kandidaten ist vollständig! Mit unserem Fokus auf Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung finden wir die richtigen Antworten auf die Fragen unserer Zeit. Wir vereinen Junge und Ältere, Erfahrene und Lernwillige in einer starken Gruppe. Damit wollen wir im nächsten Stadtrat eine noch stärkere Rolle spielen >> Weiterlesen

Antrag der Bunten Liste: Der ICAN-Städteappell zur Abschaffung von Atomwaffen

Die ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen) hat 2017 den Friedensnobelpreis für seinen Einsatz für den UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag erhalten. 69 Länder haben diesen Vertrag inzwischen unterschrieben, 19 ihn ratifiziert. Die Bundesrepublik Deutschland ist wie alle NATO-Staaten den Verhandlungen fern geblieben. International ruft ICAN jetzt Städte dazu auf, den Vertrag zum Verbot >> Weiterlesen